Mitglied im Bundesverband Deutscher Film-Autoren e.V.

9.11.2015

Unser Gemeinschaftsfilm „Kunst an der Isar“ aus dem diesjährigen Filmworkshop wurde nun ein weiteres Mal im Kinoptikum, dem Landshuter Programmkino vorgeführt. Diesmal hat Herbert Obermeier und die Galerie in Bewegung eingeladen und die Mitglieder und Bekannte der Galerie kamen ebenso wie einige der Künstler. Darüber haben wir uns natürlich sehr gefreut, denn wir hatten bereits zweimal die Chance den Film in einem richtigen Kino zu zeigen.

Fotos: Jürgen Liebenstein

P1130613-Martin und HErbert

 

 

Workshopleiter Martin Kochloefl und Herbert Obermeier von der Galerie in Bewegung bei der Ansprache

P1130615-Künstler-und-Clubmitglieder

Künstlerinnen und Clubmitglieder

26.09.2015

Am 26. September 2015 stand der diesjährige Clubausflug an. Wir machten uns mit 15 Personen und mehreren Autos auf den Weg nach Oberschleißheim. Dort besichtigten wir am Vormittag die Flugwerft und nach dem Mittagessen standen dann das Alte und Neue Schloß auf dem Programm. Nach einer Kaffeepause gingen wir schließlich noch ins Lustschloss, wo eine Meissner Porzellan Ausstellung unser Interesse weckte. Der Tag blieb ohne Regen und ohne jegliche Zwischenfälle.

Fotos: Martin Kochloefl

DSC04916 DSC05055 DSC05077 DSC05226

12.09.2015

Am 11. September 2015 bekamen wir mit unserem neuen Film „Kunst an der Isar“, der diesem Jahr im Filmworkshop entstanden ist, nun die Möglichkeit Teil der Landshuter Kunstnacht zu werden und den Film im Kinoptikum zu präsentieren. Das Kinoptikum ist ein kleines Programmkino mit 55 Sitzplätzen und die waren nicht nur zur ersten Vorstellung voll besetzt.

Neben dem 28 Minuten langen Film, welcher die diesjährige Ausstellung im öffentlichen Raum „Kunst an der Isar“ dokumentiert, lief auch unser letztjähriger Workshopfilm, „Berührungen“, der sich mit den Stahlskulpturen von Robert Schad beschäftigt.

Beide Filme wurden abwechselnd jeweils dreimal gezeigt, zum Schluss dann nochmals „Kunst an der Isar“. Insgesamt haben wir weit über 100 Zuschauer bei allen Vorstellungen gezählt, alle Vorstellungen waren natürlich kostenfrei. Insbesondere haben wir uns natürlich gefreut, dass auch einige der Künstler und der Organisator Herbert Obermeier da waren. Insgesamt eine sehr gelungene Veranstaltung und es ist natürlich schön, wenn ein Film seine Premiere auch in einem richtigen Kino hat.

Fotos: Jürgen Liebenstein

P1120374

P1120941

1.08.2015

Am Samstag 1.8. waren wir im Rahmen von Kunst an der Isar zusammen mit dem Künstler Uli Hochmann unterwegs, der eine kleinere Ausgabe seiner Modula an verschiedenen Orten in der Stadt aufgebaut hat.

Fotos: Martin Kochloefl und Jürgen Liebenstein

DSC04209

DSC04214

DSC04230

DSC04252

DSC04254

Am Clubabend 23, Juli sind wir wieder unterwegs gewesen um Aufnahmen für unseren Kunst an der Isar Film zu machen.

Bilder: Annemarie Urban, Jürgen Liebenstein

IMG_0008

IMG_0012

IMG_0021 IMG_0040

IMG_0047

P1120364

P1120368

IMG_0052 IMG_0060

IMG_0065

Am Freitag, 10. Juli waren wir wieder unterwegs und haben die Eröffnung von „Kunst an der Isar“, sowie den Isarradfahrer gefilmt. Anschließend konnten wir den anwesenden Staatssekretär Bernd Sibler interviewen. Auch der 2. Bürgermeister Dr. Thomas Keyßner gab uns ein Interview. Vervollständigt haben wir den Abend mit 2 Künstlerinterviews. Weitere Termine stehen schon am kommenden Montag an und natürlich am nächsten Clubabend am 23. Juli.

Bilder: Jürgen Liebenstein

P1120094_1

 

P1120096_1

 

P1120115_1

 

Am 17. Juli sind wir nochmals losgezogen und haben in der Früh zwei Interviews geführt.

Hier das Team nach getaner Arbeit:

DSC03751_1

9.07.2015

Am 9. Juli 2015 um 20 Uhr fand im Raum U02 der VHS Landshut die diesjährige Mitgliederversammlung des Film- und Videoclub Landshut VHS statt. Der bisherige Vorstand wurde wiedergewählt und Reiner Urban berichtete ausführlich von der BDFA-Jahrestagung.

Fotos: Karlheinz Maierhofer

FVC_JHV10_IMG_0010

Reiner Urban berichtet über die BDFA Jahrestagung

FVC_JHV12_IMG_0012

Ein Teil der Teilnehmer an der Mitgliederversammlung

FVC_JHV4_IMG_0004

 

Annemarie Urban liest als 1. Vorsitzende des Film- und Videoclub Landshut ihren Jahresbericht vor.

1.07.2015

Am 1. Juli hatte im größten Landshuter Kinosaal der Film „RISK“ von den Literanauten, dem Jugendleseklub der Stadtbücherei Landshut Premiere. Der Film entstand in Zusammenarbeit mit der Theater- und Filmgruppe der Wirtschaftsschule Landshut mit ihrem Lehrer und gleichzeitig Clubmitglied Johannes Schmid und unter der Regie unseres Clubmitglieds Jürgen Liebenstein.

Trotz 32 Grad, blauem Himmel und Badewetter kamen über 200 Leute, um bei der Premiere dabei zu sein, darunter natürlich auch alle Mitwirkenden, deren Eltern und Mitschüler. Der Film „RISK“ entstand frei nach einer Buchvorlage von Jeanne Ryan und behandelt ein bei Jugendlichen aktuelles Thema. Die Resonanz auf den Film und das zusätzlich gezeigte Making-of war durchwegs positiv. Nicht nur Jürgen Liebenstein als Regisseur und Johannes Schmid als Projektbetreuer, auch alle Beteiligten haben viel Zeit investiert, um diesen Film zu realisieren. Gedreht wurde mit dem Equipment vom Film- und Videoclub Landshut VHS ausschließlich an Drehorten in Landshut. Nicht sebstverständlich war auch, dass die Alte Kaserne Landshut und die Sparda Bank Landshut ihre Räumlichkeiten als Drehorte zur Verfügung gestellt hat. Alle Schauspieler, obwohl sie zum ersten Mal vor der Kamera standen, liefen zu Höchstleistungen auf. Das Making-of zeigt dabei sehr gut auf, wie die Schüler das Drehbuch entwickelten und dann auch konsequent umsetzten. Wer sich schon mal an ein solches Spielfilmprojekt herangewagt hat, weiss  genau wieviel Arbeit da dahintersteckt. Der Lohn für all die Mühen kam am Premierentag: Alle Beteiligten waren begeistert, dass es die Verantwortlichen geschafft haben, die Premiere im größten Landshuter Kinosaal auf einer 20×8 m großen Leinwand stattfinden zu lassen. Da entstand echtes Kinofeeling für alle Zuschauer und die Schauspieler konnten sich für 24 Minuten wie die großen Stars der Kinoleinwand fühlen.

Zum Inhalt wird an dieser Stelle nicht mehr verraten, lasst Euch überraschen, der Film wird voraussichtlich im September nochmals im Kinoptikum und dann natürlich auch in unserem Filmclub gezeigt werden.

 

DSC03383

Gut gefüllter Saal 7 im Kinopolis Landshut

 

DSC03401

Regisseur Jürgen Liebenstein

DSC03424

Alle Mitwirkenden auf der Bühne im Kinosaal

risk-flyer

Flyer_zum Projekt RISK

25.06.2015

Am 25. Juni 2015 trafen wir uns, um die ersten Details unseres jährlichen Workshops zu besprechen. Meine neue Idee mit „Kunst an der Isar“ wurde sehr positiv aufgenommen und so machten wir uns recht schnell auf den Weg raus zum Filmen. Am Clubabend 23. Juli werden wir natürlich wieder zum Filmen rausgehen und treffen uns deshalb pünktlich um 19 Uhr in der VHS. Da auch Aufnahmen außerhalb der Clubabende wieder notwendig sein werden, sprechen wir uns immer wieder aktuell über Termine ab.

Fotos: Jürgen Liebenstein

P1110754

P1110761  P1110775

P1110755
P1110776

P1110762

29.03.2015

Am Sonntag, 29. März 2015 war es soweit, im Rahmen der Finissage der Skulpturenausstellung von Robert Schad in Landshut fand auch die öffentliche Premiere des Films „Berührungen“ statt. Der Film wurde im Sommer und Herbst letzten Jahres während des FVC Filmworkshops gedreht. Vor ca. 100 Zuschauern und in Anwesenheit des Stadtrats und MdL Helmut Radlmeier, sowie der Kuratorin Stefanje Weinmayr und des Künstlers Robert Schad wurde der Film bei der Finissage gezeigt und anschließend mit großem Applaus bedacht.

P1090352

Clubleiterin Annemarie Urban während der Premiere mit Karlheinz Maierhofer und Martin Kochloefl

P1090373

Zuschauerraum

P1090387

P1090395

Links Kuratorin der Ausstellung und Leiterin des Skulpturenmuseums Stefanje Weinmayr.

24.03.2015

Am Sonntag, den 22. März 2015 bakam unser Clubmitglied Marcus Siebler und sein DRAM-Team als Höhepunkt der Matinee der 36. Bayerischen Film+Video Festspiele den Großen Bayerischen Löwen mit Rautenschild für den Film des Jahres. Sein 18 minütiger Spielfilm „Shit-Storm“ in S/W und mit Zwischentiteln ist ein weiterer Beweis für das hohe Können der Clubmitglieder im Film- und Videoclub Landshut VHS. Zu den diesjährigen bayerischen Filmfestspielen wurden auch noch weitere 5 Filme von Mitgliedern unseres Clubs eingeladen.

DSC07535

Schauspielerin Annika Ziegltrum, Filmemacher Marcus Siebler und Sarah Schönacher freuen sich über den Großen Bayerischen Löwen mit Rautenschild, der alljährlich von Ministerpräsident Horst Seehofer für den Film des Jahres in Bayern zur Verfügung gestellt wird.

Foto: Martin Kochloefl

Clubabende

  1. Mi, 26. Juni 2024, 19:00 - 21:00

    Aussentermin FVC Workshop 2

  2. Mi, 10. Juli 2024, 19:00 - 21:00

    BAF Vorbereitung

Archivierte Meldungen