Mitglied im Bundesverband Deutscher Film-Autoren e.V.

19.06.2019

Auch dieses Jahr haben wir uns im Filmclub wieder ein Workshopthema gesucht, was wir gemeinsam an Clubabenden und in den kommenden Wochen umsetzen wollen. Es geht um die Radwege und das Radfahren in unserer schönen Radlstadt Landshut. Die ersten Vorarbeiten haben schon am Radltag begonnen und es ging dann weiter am ersten Workshopabend, wo wir gemeinsam rausgingen und weitere Aufnahmen gemacht haben. Nächster Termin ist dann der 27. Juni, wo wir weitere Aufnahmen u.a. an der Wittstraße drehen werden.

web2

Jürgen Liebenstein und Martin Kochloefl als Fahrradfahrer in Landshut

web3

Christl Lukas, Karlheinz Maierhofer und Reiner Urban bei den ersten Dreharbeiten

web1

31.05.2019

Beim Clubabend am 23.5. konnten neben den Clubmitgliedern zahlreiche Gäste begrüßt werden. Das Thema “Filmen mit dem Smartphone”, über das Martin Kochloefl referierte, stieß auf großes Interesse. Seine PowerPoint-Präsentation streifte alle wesentlichen Gesichtspunkte, die für das Drehen und Nachbearbeiten mit Smartphones zu beachten sind, wie z.B. Eignung zum Filmen, Hardware, Einstellungen, Film Apps und Schnittprogramme. Im Grunde gelten auch für Smartphones die gleichen Regeln wie beim Filmen mit Camcordern, um ein vorführbares Ergebnis zu erzielen.

20190523_204631

20190523_203700

20190523_203723

Text und Bilder: Annemarie Urban

22.02.2019

Für den Gemeinschaftsfilm „Sprachlos“ gab es zwei Premieren. Zunächst trafen wir uns am 16. Februar um 11 Uhr für die richtige Kinopremiere im Landshuter Kinoptikum. Vorgeführt wurde natürlich der Film und ein 14-minütiges Making-of mit vielen lustigen Szenen. Außerdem wurde dort unser Kinoplakat erstmals präsentiert. Anwesend war ein Großteil der Beteiligten sowie Freundinnen, die vielleicht am nächsten Projekt teilnehmen wollen. Dazu gab es für jeden ein KiKiTh T-Shirt, Getränke und Snacks.

Eine weitere Premiere gab es dann am 22. Februar wieder in Landshut in den Räumen der Nachbarschaftshilfe DOM für alle jugendlichen Mitglieder der Nachbarschaftshilfe. Auch hier waren wieder viele Beteiligte anwesend. Es gab auch kleine Präsente, Pizza und danach noch eine kleine Gesprächsrunde zum Film und möglichen weiteren Projekten.

Schließlich lief der Film am 09. März im Block 1 der 6. Niederbayerischen Kurzfilmnacht. Das Kinoptikum in Landshut war zu den Vorstellungen bis auf den letzten Platz voll. Der Film kam dabei beim Publikum sehr gut an. Bei der Vorstellung der Autoren standen dann die Beteiligten des Filmclubs Christl Lukas und Jürgen Liebenstein den Fragen des Publikums Rede und Antwort.

Autor: Jürgen Liebenstein

alle alle-kinder

13.12.2018

Auf 40 Jahre Mitgliedschaft im Film- und Videoclub Landshut VHS und damit auch beim BDFA kann Martin Kochloefl zurückblicken. Während dieser Zeit bekleidete Martin Kochloefl verschiedene Posten sowohl im Club als auch im Landesverband Bayern. Anschließend übergab ihm Annemarie Urban ein Fotobuch, wo die 40 Jahre Mitgliedschaft in vielen Bildern nochmals Revue passieren.

IMG_0519

Clubleiter Jürgen Liebenstein überreichte ihm eine Urkunde des FVCL und in Stellvertretung für BDFA Präsident Marcus Siebler auch die Ehrenurkunde des BDFA.

Annemarie-Martin

“Lieber Martin! Mit einem Fotobuch bedanke ich mich bei Dir sehr herzlich für Deinen 40-jährigen äußerst engagierten Einsatz im Club. Deine Mitgliedschaft ist in jeder Hinsicht eine Bereicherung für uns alle. Wir freuen uns schon auf neue Filme von Dir.” Annemarie Urban

IMG_0527

Fotos: Reiner Urban

13.12.2018

Auch dieses Jahr fand die Weihnachtsfeier des FVC Landshut VHS in der Volkhochschule in unserem Clubraum statt. Jürgen Liebenstein begrüßte die anwesenden Gäste und Christl Lukas las eine interessante und kaum bekannte Weihnachtsgeschichte vor. Anschließend gab es bei Kerzenschein das Plätzchenumlaufprogramm zum Jahresausklang.

IMG_0508

Jürgen Liebenstein und Reiner Urban bedanken sich bei Herrn Drexler stellvertretend für alle VHS-Hausmeister mit einer jeweils einer Flasche Wein.

IMG_0511

Dann wurden die Kerzen angezündet und es fand das traditionelle „Plätzchen-Umlaufprogramm“ statt.

Plätzchen-Umlaufprogramm_20181213_193202

Der Teller von Traudl Maierhofer war natürlich am Ende leer.

IMG_0522

Der Plätzchen-Bär – ein Back-Kunstwerk von Traudl Maierhofer

Fotos: Martin Kochloefl

24.11.2018

Unser geschätztes, hoch verehrtes Clubmitglied und BDFA-Ehrenpräsient – Dr. Eckart Stiehl – ist nicht mehr unter uns. Die Nachricht von seinem Tod am 24. November 2018 hat uns tief betroffen gemacht.

Herr Dr. Eckart Stiehl war seit 1.3.1999 Mitglied in unserem Film- und Videoclub Landshut VHS. Während seiner aktiven Zeit als Präsident des Bundes Deutscher Filmamateure e.V. hat sich der Film- und Videoclub Landshut VHS als Ausrichter der 52. Deutschen Amateurfilmfestspiele in Landshut beworben. Es war uns eine große Ehre, diese Topveranstaltung für unseren Dachverband vom 12. bis 15. Mai 1994 im Rathausprunksaal der Stadt Landshut veranstalten zu dürfen.

Wir sind Herrn Dr. Eckart Stiehl zu großem Dank verpflichtet für sein Vertrauen, das er in unseren Club gesetzt hatte. Unvergessen für das gesamte DAFF-Team bleibt die fruchtbare und harmonische Zusammenarbeit bei der Vorbereitung, der Organisation und der Durchführung dieses Highlights in unserer Clubgeschichte.

1997 und 2002 erwies uns Herr Dr. Eckart Stiehl die Ehre, persönlich zu unseren Jubiläumsmatineen nach Landshut zu kommen und seine Laudatio anläßlich unserer 20- und 25-jährigen BDFA-Clubmitgliedschaft zu halten. Auch Bayerische Filmfestspiele bereicherte er durch seine exzellenten Ansprachen als Ehrengast oder seine kompetente Juryleitung.

Aufgrund wunderbarer Erinnerungen bei vielfachen Begegnungen auf Filmwettbewerben und Festivals war es uns eine große Ehre und Freude, dass er den Wunsch äußerte, Mitglied bei uns im Film- und Videoclub Landshut VHS zu werden. Auch nach Beendigung seiner aktiven BDFA- Präsidentschaft blieb er unserem Club treu. Trotz der räumlichen Entfernung blieb er uns aber als Mensch und Filmfreund jederzeit ganz nah.

Wir werden ihn und sein großes Herz für den Amateurfilm vermissen und ihm stets ein ehrendes Gedenken bewahren.

Film- und Videoclub Landshut VHS Annemarie Urban Mitgliederbetreuung

DrStiehl_DAFF1994_Eröffnungsansprache

20181207_BeisetzungDrStiehl_SchaleFVC-KLEIN

Workshop „Kamera manuell“
22.11.2018

Auf reges Interesse bei den Clubmitgliedern stieß der Workshop „Kamera manuell“ von Reiner Urban. Dabei wurden von allen lebhaft Situationen und Erfahrungswerte diskutiert, die bei FVC-Gemeinschaftsfilmen aufgetreten sind. Als Fazit wurde festgehalten: Meistens reicht die Automatik der Kameras aus. Wenn die Aufnahmesituation es jedoch erfordert, sind manuelle Kameraeinstellungen z.B. bei Weißabgleich, Fokus, Blende, Bildstabilisator etc. zwingend erforderlich. „Gewußt wie“ ist also angesagt. Einiges ließe sich zwar auch bei der Nachbearbeitung noch korrigieren. Dies bedeutet aber meist einen erheblichen Mehraufwand.

Workshop Teilnehmer

Zahlreich anwesende Mitglieder beim Workshop „Kamera manuell“

Reiner Urban, Referent

Reiner Urban beim Workshop „Kamera manuell“

Fotos Annemarie Urban

31.10.2018

Auf 20 Jahre Mitgliedschaft im Film- und Videoclub Landshut VHS kann nun auch schon Johannes Schmid zurückblicken. Da Johannes in den Herbstferien in Landshut weilte – zur Zeit ist er in Ungarn an der deutschen Schule tätig – trafen sich einige Clubmitglieder im Cafe Residenz um mit ihm auf sein Clubjubiläum anzustoßen.

juergen-johannes

Clubleiter Jürgen Liebenstein überreichte ihm eine Urkunde, die Armbanduhr und ein T-Shirt mit dem FVC-Logo. Foto: Reiner Urban

20.09.2018

Aufgrund eines Zeitungsartikels zum Landesfilmfestival Ostbayern, den unser Film- und Videoclub Landshut VHS im Februar 2018 ausgerichtet hat, sprachen uns die Damen der Stadtbücherei an. Sie wollten mit Kindern in den Sommerferien einen kleinen Film drehen und suchten nach Unterstützung. Wir waren natürlich sofort bereit mitzuhelfen.

Am 20. August ging es los. Ausnahmslos alle wollten einen Krimi drehen. In knapp 3 Stunden wurde so ein Drehbuch für einen kleinen Krimi rund um ein Tanz-Casting mit einem Dutzend Kindern im Alter von 10 bis 12 Jahren entwickelt.

Nur eine Woche später ging es los. An zwei Nachmittagen drehten wir mit mehreren Kameras hauptsächlich im Künstlerzimmer der Stadtbücherei in der Steckengasse in Landshut, das von den Mitarbeiterinnen der Bücherei liebevoll dekoriert worden war. Elf Darsteller, drei Kameras, Licht, Ton und Maske, es gab eine Menge zu tun. Trotzdem liefen die Dreharbeiten gut ab und blieben fast im anvisierten Zeitrahmen von nur zweimal drei Stunden.

Schon eine Woche später wurden im kleinen Team bereits erste Szenen geschnitten. Premiere ist am am Donnerstag, den 25. Oktober 2018 um 18 Uhr im Salzstadel zum Jubiläum „30 Jahre Salzstadel“. Bis dahin gibt es noch einiges zu tun.

Text: Jürgen Liebenstein
Bilder: mit freundlicher Genehmigung der Stadtbücherei

15.09.2018

Achtung, Achtung: Nicht verwechseln! Unser Clubausflug am 14. September 2018 gilt nicht dem Lustschloss Hellbrunn südlich von Salzburg, sondern dem Tierpark Hellabrunn im Münchner Teil des Isartals. Löwen gähnen vor uns, Elefanten bestäuben sich spielend mit Sand, Seelöwen küssen ihre Wärterin – ach wie schön wäre es doch, ein Tier zu sein. Die erhalten liebevolle Pflege auch ohne Pflegegrad, reichlich Fressen, auch vegetarisch und dürfen, wie die Orang-Utan-Babys, den ganzen Tag spielen. Ein Leben wie im Film- und Videoclub Landshut VHS. Werdet Mitglied, ihr Nichtmitglieder. Dann könnt Ihr beim nächsten Ausflug oder anderen Clubhighlights dabei sein, so wie die zehn tapferen Ausflügler, die einen herrlichen Spätsommertag im Tierpark erlebten.

Autor: Reiner Urban

Fotos: Martin Kochloefl, Annemarie Urban

MK_08974

MK_08991

IMG_4839

MK_09180

fvcl_abends

13.07.2018

Am 12. Juli 2018 lud der Clubleiter Jürgen Liebenstein die Mitglieder des Film- und Videoclubs Landshut VHS zur diesjährigen Jahreshauptversammlung ein.

Dieses Jahr standen keine Wahlen an, es wurde aber rege über alle Tagesordnungspunkte diskutiert. Geehrt wurden Reiner Urban für seine 35 Jahre Mitgliedschaft im Filmclub und BDFA. Als Geschenk bekam Reiner Urban ein Einbeinstativ überreicht. Als Überraschung ehrte dann der Clubvorsitzende noch Martin Kochloefl für seine 30-jährige Tätigkeit in verschiedenen Funktionen für den Club. Martin Kochloefl bekam einen reichhaltigen Präsentkorb mit vielen Köstlichkeiten überreicht.

Fotos: Martin Kochloefl, Reiner Urban

MK_08231

Annemarie Urban liest als Mitgliederverwalterin die Laudatio für die Ehrung von Reiner Urban.

 

MK_08238

Reiner Urban (rechts) bekommt für seine 35 Jahre Mitgliedschaft von Clubleiter Jürgen Liebenstein ein Einbeinstativ überreicht.

MK_08243

Jürgen Liebenstein überreicht Martin Kochloefl (links) eine Präsentkorb für seine langjährige Funktionstätigkeit.

8.05.2018

Am 8. Mai 2018 feierte unser neuester Filmwerkstatt-Film im Rathausfoyer seine Premiere. Zusammen und für die „fala“ (Freiwilligen Agentur Landshut) haben wir einen 5 Minuten langen Film zum 10-jährigen Bestehen der „fala“ gedreht. Während der Vernissage für die Foto- und Kunstausstellung „Engagement ist ein Gewinn“ im Foyer des Rathauses, wurde der Film zum ersten Mal der Öffentlichkeit gezeigt. 2. Bürgermeister Dr. Thomas Keyßner, fala-Geschäftsführerin Dr. Elisabeth-Maria Bauer und Holger Peters, Geschäftsführender Vorstand der fala, hielten vor mehr als 100 Besuchern die Ansprachen und anschließend wurde der Film gezeigt.

Während der Ausstellung, die im Rathausfoyer bis zum 27. Mai geöffnet ist, kann der Film angesehen werden.

P1300975-Zuschauer-web

Foto: Jürgen Liebenstein

26.04.2018

Robert BauerUnser geschätztes Clubmitglied Robert Bauer ist nicht mehr unter uns. Die Nachricht von seinem Tod am 22. April 2018 hat uns alle tief betroffen gemacht.

Herr Robert Bauer war seit 1. Juli 1994 Mitglied in unserem Film- und Videoclub Landshut VHS. Gerne erinnern wir uns an seine Videofilme, mit denen er in der Zeit von 1996 bis 2004 auch bei Landesfilmfestivals mit Erfolg teilgenommen hat. Zuletzt spielte Robert 2014 eine tragende Rolle im Minutenspielfilm „Salz in unserer Suppe“. Er war auch bereit, Verantwortung für unseren Club zu übernehmen. 16 Jahre lang vom 26.06.1997 bis 11.07.2013 übte er gewissenhaft das Amt des Schatzmeisters für uns aus. Bei Wettbewerben und Veranstaltungen konnte der Club stets auf seine geschätzte Hilfe und Mitarbeit zählen. Mit seiner Familie nahm er sehr gerne an den Weihnachtsfeiern und den Clubausflügen teil.

Auch wenn Robert in den letzten Jahren aufgrund seines Gesundheitszustands nicht mehr ganz so aktiv sein konnte, hielt er dem Club und dem Amateurfilm die Treue. Aufgrund seiner liebenswürdigen freundlichen Art werden wir ihm stets ein ehrendes Gedenken bewahren. Lieber Robert, wir werden Dich vermissen.

Film- und Videoclub Landshut VHS
im Namen des FVC-Clubvorstands und aller Mitglieder
Annemarie Urban

25.02.2018

Während des Landesfilmfestivals Ostbayern (Ergebnisse hier) wurde Heinz Hauptmann vom Film- und Videoclub Landshut VHS mit der bronzenen Ehrennadel des Landesverbandes ausgezeichnet.

DSC02055

Clubabende

  1. Mo, 18. November 2019, 19:30 - 22:00

    Filme über Landshut

  2. Do, 28. November 2019, 19:00 - 21:00

    Nostalgie-Wunschprogramm DAFF 1994

Archivierte Meldungen